Classic Ayurveda – Hingvashtaka Churna – Nahrungsergänzung mit Kräutern, 1er Pack (1 x 100g)

9,23 (as of 24. August 2017, 12:45)

Der Name Hingvashtaka setzt sich aus den beiden Wörtern Hingu (Asafoetida) und ashtaka (acht) zusammen. Die Rezeptur ist eine Kombination von Hing als Hauptbestandteil mit sieben weiteren Inhaltsstoffen.
Sie wird üblicherweise bei Verdauungsstörungen auf Grund eines Ungleichgewichts von Kapha und Vata verwendet (wissenschaftlich nicht bewiesen).
Die scharfe, schmackhafte Mischung aus Salz und Gewürzen wird auch zum Würzen über gekochte Speisen gestreut. Sie stärkt das Agni.

Auf Amazon ansehen

Description

Der Name Hingvashtaka setzt sich aus den beiden Wörtern Hingu (Asafoetida) und ashtaka (acht) zusammen. Die Rezeptur ist eine Kombination von Hing als Hauptbestandteil mit sieben weiteren Inhaltsstoffen. Sie wird üblicherweise bei Verdauungsstörungen auf Grund eines Ungleichgewichts von Kapha und Vata verwendet (wissenschaftlich nicht bewiesen). Die scharfe, schmackhafte Mischung aus Salz und Gewürzen wird auch zum Würzen über gekochte Speisen gestreut. Sie stärkt das Agni. Hauptbestandteil des Churnas ist geröstetes Asafoetida, das bei gestörtem Vata-Dosha im Bauchraum zum Einsatz kommt. Es beseitigt das in Magen und Darm angesammelte Vata. Weitere Gewürze sind Kreuzkümmel, Kümmel, Trikatu (Schwarzer Pfeffer, langer Pfeffer, Ingwer), Ajmoda (wilder Sellerie) und Steinsalz. Hingvashtaka Churna reduziert das Vata und Kapha Dosha und erhöht das Pitta Dosha.
Der Name Hingvashtaka setzt sich aus den beiden Wörtern Hingu (Asafoetida) und ashtaka (acht) zusammen. Die Rezeptur ist eine Kombination von Hing als Hauptbestandteil mit sieben weiteren Inhaltsstoffen.
Sie wird üblicherweise bei Verdauungsstörungen auf Grund eines Ungleichgewichts von Kapha und Vata verwendet (wissenschaftlich nicht bewiesen).
Die scharfe, schmackhafte Mischung aus Salz und Gewürzen wird auch zum Würzen über gekochte Speisen gestreut. Sie stärkt das Agni.
Hauptbestandteil des Churnas ist geröstetes Asafoetida, das bei gestörtem Vata-Dosha im Bauchraum zum Einsatz kommt. Es beseitigt das in Magen und Darm angesammelte Vata.
Weitere Gewürze sind Kreuzkümmel, Kümmel, Trikatu (Schwarzer Pfeffer, langer Pfeffer, Ingwer), Ajmoda (wilder Sellerie) und Steinsalz. Hingvashtaka Churna reduziert das Vata und Kapha Dosha und erhöht das Pitta Dosha.